Behandlungen

  • Reiki
  • Energetische Aufrichtung
  • Schamanische Anwendungen
  • Systemische Lösungsarbeit
  • Systemisches Coaching

Alle Leistungen ab

€ 69,--/Std.

Ihr Weg zu uns:

Südwall 31 A

29221 Celle

 

Sie erreichen uns telefonisch unter:
05141 9777534

 

Per Mail unter:

info(at)treffpunkt-meditation.de

In diesen Verbänden bin ich Mitglied:

 

Zertifizierter Anwender und Ausbilder, sowie

stellvertretender Vorstandsvorsitzender  Berufsverband Pro Reiki 

Mitglied auch im RVD e.V.

 

Member of the Order of Bards, Ovates and Druids

Wohin?

Sofern nicht anders angegeben, alle Treffen im

 

Südwall 31 A, 29221 Celle

Ich bitte stets um Anmeldung

Interessante Links

www.reiki-land.de

www.reiki-sonne.de

Meditations-Geschichten

markuso / FreeDigitalPhotos.net

Eine Frage der Zeit...

 

Ein junger Mann, der sich geistig vervollkommnen wollte, ging zu einem Meister und fragte ihn: "Ich möchte ein wahrhaft vollkommener Mensch werden. Wie lange wird es dauern, bis ich das erreicht haben werde?"

Der Meister schaute auf den jungen Mann und sagte "zehn Jahre".

Ob dieser Antwort verwirrt, antwortete der Schüler voller Ungeduld: "So lange wird es dauern? Ich werde sehr hart arbeiten und alle Eure Regeln befolgen. Sagt mir, oh großer Meister, wie schnell kann ich es dann schaffen?"

Der alte Meister schaute wieder auf den Jungen und antwortete: "Fünfundzwanzig Jahre!"

sakhorn38 / FreeDigitalPhotos.net

Erleuchtung

 

Ein Mann steht am Morgen auf, bestellt sein Feld, geht nach Hause zum Essen, spielt mit seinen Kindern, meditiert, ...

Nach Jahren wird er eines Nachts erleuchtet
Er steht am Morgen auf, bestellt sein Feld, geht nach Hause zum Essen, spielt mit seinen Kindern, meditiert, ...

hinnamsaisuy / FreeDigitalPhotos.net

Zwei Mönche

Zwei Mönche sind auf Wanderschaft. An einem reißenden Fluss treffen sie eine junge, wunderschöne Frau, die sich nicht traut den Fluss zu überqueren.

Der eine Mönch hebt die Frau auf seine Schultern und trägt sie über den Fluss.

Sie wandern weiter und der zweite Mönch ist empört über das Vorgehen des anderen. Ihr Gelübde verbietet ihnen den Kontakt zu Frauen, ja selbst eine Berührung ist ihnen verboten.

Irgendwann, nachdem sie schon viele Kilometer gewandert sind, fasst sich der zweite Mönch ein Herz und spricht seinen Mitbruder darauf an:

"Hör zu, ich werde unserem Vorsteher berichten müssen, was Du getan hast."
"Worüber redest Du?", fragt der erste Mönch zurück.
"Über die wunderschöne junge Frau, die Du verbotenerweise nicht nur angerührt, sondern sogar über den Fluss getragen hast."
"Oh ja", sagte der erste Mönch. "Es stimmt, ich habe die Frau über den Fluss getragen und sie am andere Ufer abgesetzt. Aber mir scheint, Du trägst sie jetzt immer noch mit Dir herum."

Träume mich Gott

 

Du hast mich geträumt Gott,

wie ich den aufrechten Gang übe,

und niederknien lerne,

schöner als ich jetzt bin,

glücklicher, als ich mich traue,

freier, als bei uns erlaubt.

 

Höre nicht auf,

mich zu träumen, Gott.

 

Ich will nicht aufhören,

mich zu erinnern,

dass ich DEIN Baum bin,

gepflanzt an den

Wasserbächen des Lebens.

 

 

Dorothee Sölle

 



Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Treffpunk Meditation Rolf Blum, Celle